Wilhelm, Andreas - Projekt Sakkara Abschnitt 1

Mehr
20 Okt. 2010 14:34 #13 von Tuppi
so, ich konnte endlich beginnen - habe aber leider nur 18 Seiten geschafft...

Morgen ist mir unsymphatisch - ich traue ihm nicht. Sir Guardner ist mir etwas zu vertrauensselig. Er scheint keine Bedenken zu haben, aber ich glaube daß Morgen nicht ehrlich ist...

Heute abend bin ich nicht zu hause, kann also erst Morgen weiterlesen. Bin aber gespannt, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege oder das nur eine falsche Fährte ist...

Viele Grüße Nicole

EIN TAG OHNE LESEN IST KEIN GUTER TAG!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Okt. 2010 17:46 #14 von Tuppi
ein paar Seiten habe ich wieder geschafft. Kapitel 2 ist beendet...

Mit Morgen hatte ich recht - was für ein fieser Hund!
Interessant, was guardeners Sohn den Beiden erzählt. Und was ist mit dieser Melissa? Zeigt sie ehrliches Interesse, oder steckt mehr dahinter?

Das nächste Kapitel spielt wieder in der Vergangenheit...

Viele Grüße Nicole

EIN TAG OHNE LESEN IST KEIN GUTER TAG!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Okt. 2010 18:30 #15 von Zabou1964
Ich habe den ersten Abschnitt gestern Nacht beendet.

Dieser Sir Guardner scheint ein sehr eifriger Sammler gewesen zu sein. Schade, dass er so vertrauensseelig war und ihm das sein Leben gekostet hat.

Sein Sohn scheint enorm reich und einflussreich zu sein. Sogar die Behörden springen nach seiner Pfeife. Dieser Stein scheint jedenfalls echt zu sein - 48.200 Jahre, das ist unvorstellbar.

Dieser Dr. Aziz ist ein ganz schön arroganter Schnösel. Aber auch er tanzt nach der Pfeife von Guardner.

Die Dialoge zwischen Peter und Patrick sind einfach köstlich. Den Franzosen könnte ich sowieso pausenlos knuddeln, weil er immer und überall raucht. :bg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Okt. 2010 07:23 #16 von Tuppi
ein paar Seiten konnte ich gestern noch lesen, bevor das Fieber wieder stärker geworden ist. Bin jetzt auf S. 53 und gespannt, wie es weitergeht...

Der Schreibstil gefällt mir, alllerdings mag ich die Zeitsprünge nicht so. Bin mal gespannt, wie Goebbels da mitmischt. Und was ist dieser Brooks für ein Zeitgenosse? Ich weiß noch nicht, wer mir unsymphatischer ist: Brooks oder Aziz...

Viele Grüße Nicole

EIN TAG OHNE LESEN IST KEIN GUTER TAG!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Okt. 2010 10:03 #17 von Zabou1964
Mich stören die Zeitsprünge gar nicht, ich finde es eher informativ, zwischendurch immer mal was aus der Vergangenheit zu erfahren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Okt. 2010 12:33 #18 von Ikopiko
Das finde ich auch. Und duch die Überschriften weiß man immer, wo man gerade ist. Das ist ja leider nicht bei allen Büchern so der Fall.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 3.013 Sekunden
Powered by Kunena Forum