André, Martina - Das Schicksal der Templer Abschnitt 1

Mehr
18 Jan. 2016 08:25 #13 von Zabou1964
Die ersten paar Seiten konnte ich am Samstag lesen. Allerdings habe ich im Moment ein eiliges Korrektorat und muss mein privates Lesevergnügen zurückstellen.

Ich werde mir das E-Book kaufen, weil ich mit der kleinen Schrift sehr große Probleme habe. Das ermüdet mich leider sehr schnell. Außerdem eignet sich das E-Book besser dazu, mitgenommen zu werden.

Die vielen Namen und Orte, gerade im Prolog haben mich schier verzweifeln lassen, sodass ich schon an meinem Verstand gezweifelt habe. Erst nach und nach und mit vielen Erklärungen anhand von Rückblenden habe ich wieder in die Geschichte hineingefunden. Vielleicht geht es ja nur mir so, aber wenn so viel Zeit zwischen den Romanen liegt, bin ich erst einmal immer wieder komplett raus aus dem Thema.


@goat
Das geht mir gerade auch so.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Jan. 2016 10:01 #14 von MartinaA
MartinaA antwortete auf @zabou
@Zabou - Bevor Du ein eBook kaufst, melde Dich bitte per eMail bei mir - hab beim Verlag gefragt, da lässt sich in Deinem besonderen Einzelfall was regeln.

Liebe Grüße
Martina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Jan. 2016 13:36 #15 von Tuppi
ich habe den Abschnitt beendet...

White ist mir total unsympathisch. Lafour ist ein Speichellecker, den ich ebenfalls nicht leiden kann. Meiner Meinung nach ist er schlimmer als White, weil er für seinen Erfolg über Leichen geht...

Ich bin gespannt, was Tom jetzt vor hat. Er will nicht einsehen, dass er Hannah nicht zurück bekommt...

Hannah und Gero zu erleben ist einfach wundervoll. Ich gönne ihnen das Glück von ganzem Herzen. Die Grafschaft zu übernehmen ist wirklich ein großes Glück. Und Jutta sorgt sich rührend um ihr Enkelkind.

Aber ich befürchte, es wird nicht so harmonisch bleiben...

Viele Grüße Nicole

EIN TAG OHNE LESEN IST KEIN GUTER TAG!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Jan. 2016 13:42 #16 von Tuppi

Auch denke ich das Eberhard gefährlich werden könnte. Er ist homosexuell und scheind gelinde gesagt sehr neugierig zu sein .

da befürchte ich auch schlimmes! Er wird bestimmt noch neidischer, wenn er von der Grafschaft erfährt...

zumal ich immer grübele was ich für die Unbelesenen (der ersten Teile) noch erklären muss und was die Erfahrenen vielleicht langweilen könnte.

mich stören die Rückblenden überhaupt nicht. Im Gegenteil, ich finde das immer ganz nett - auch wenn ich mich noch gut daran erinnern kann...
Und ich bin wieder voll in der Erinnerung! Es ist, als hätte ich das Buch gerade erst aus der Hand gelegt...

Viele Grüße Nicole

EIN TAG OHNE LESEN IST KEIN GUTER TAG!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Jan. 2016 18:57 #17 von Meggie
Ich konnte gestern die ersten 30 Seiten lesen und hatte dann das gleiche Problem wie Simone. Die kleine Schrift ist sehr anstrengend und ich habe dann auch das ebook heruntergeladen.

Noch kann ich nicht viel sagen, nur, dass es mal wieder absolut fesselnd ist, also zumindest der Anfang... aber ich gehe davon aus, dass es so weitergeht.


LG Meggie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.713 Sekunden
Powered by Kunena Forum