Bruun, Nele - Friesentod

Mehr
06 Mai 2024 05:45 - 07 Mai 2024 12:43 #1 von Tuppi
Bruun, Nele - Friesentod wurde erstellt von Tuppi
Autor: Bruun, Nele
Titel: Friesentod
Verlag: FeuerWerke
Erschienen: 2024
ISBN:
ASIN: ‎ -
Dateigröße: 536 KB (pdf)
Seiten: 56
Einband: eBook
Preis: 0,00 € bei Abo des Newsletters
Serie: -

Autorenporträt:

Nele Bruun wuchs in einer Kleinstadt im mitteldeutschen Nirgendwo auf. Während der frühen Familienurlaube mit ihren Eltern entwickelte sie ihre Faszination für die Küste und die Menschen, die dort leben. Für ihr Psychologie-Studium zog Bruun in den hohen Norden und begann nebenbei, ihre ersten Kriminalfälle zu Papier zu bringen.
Heute lebt sie mit ihrer Familie in einem kleinen Haus am Deich und darf sich als echtes Nordlicht und Vollzeit-Autorin bezeichnen. Ihre Romane bestechen durch ihre atmosphärische Dichte und die fesselnden Handlungen, die Leser:innen in die düsteren Geheimnisse verschiedener Küstenregionen entführen.

Quelle: am Anfang des eBooks

Inhaltsangabe:

Aus dem Schlick des Husumer Hafens ragt die Hand einer offensichtlich toten Person. Schnell wird klar, dass es sich hierbei um Mord handeln muss. Ein Unding mitten in der allerschönsten Nordsee-Urlaubsidille.
Die Polizistin Madeleine Bruhns und ihr älterer Kollege Peter van Haug übernehmen daraufhin den Fall mit höchster Priorität. Nachdem sie die Identität des Opfers geklärt haben, stoßen sie in dessen Wohnung nicht nur auf einen Haufen Bargeld, sondern auch auf ungewöhnlich viele leere Schnapsflaschen. Als sich dann auch noch die allerorts beliebte Fischbrötchenverkäuferin Elli in Widersprüche verwickelt, bringt das die Ermittler endlich auf eine erste, heiße Spur.

Quelle: am Anfang des eBooks

Meine Meinung
Madeleine hat endlich Feierabend und freut sich auf ihr Fischbrötchen, als die Verkäuferin Elli eine Leiche im Husumer Hafen entdeckt. Eigentlich haben sie und ihr Kollege Peter genug mit einer Einbruchserie zu tun…

Der Schreibstil ist angenehm und ich konnte mir alles sehr gut vorstellen. Madeleine war mir sympathisch, im Gegensatz zu ihrem Kollegen Peter…

Der Fall an sich war spannend und entwickelte sich rasant. Ihrem Instinkt folgend begab sich Madeleine in Gefahr, wurde aber in letzter Minute gerettet. Alles wurde aufgelöst und es blieben keine Fragen offen…

Fazit:
Manchmal muss man auf sein Bauchgefühl hören…

:****:


05.05.2024 - 919

Viele Grüße Nicole

EIN TAG OHNE LESEN IST KEIN GUTER TAG!
Letzte Änderung: 07 Mai 2024 12:43 von Meggie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 2.620 Sekunden
Powered by Kunena Forum