Sjöberg, Agneta - Der Tote auf Öland ( Lena Bofink u. Alban Larsson Bd.1)

Mehr
08 Feb. 2024 14:52 #1 von Netha
Autor: Sjöberg, Agneta
Titel : Der Tote auf Öland
Originaltitel: -
Verlag: Gmeiner Verlag
Erschienen: Februar 2024
ISBN-10:
ISBN-13: 9783839279649
Seiten: 384
Einband: E-Book
Serie: Lena Bofink u. Alban Larsson Fall 1
Preis: 4,99 € als E-Book / Print 15,00 €

Autorenporträt:

Agneta Sjöberg studierte Pädagogik und ist Master of Forensic Sciences. Seit Jahrzehnten verbringt sie viel Zeit in ihren Lieblingsregionen Dänemark und Schweden, kennt Land und Leute, genießt die Weite Schwedens und interessiert sich sehr für seine historischen Wurzeln und geheimnisvollen Sagengestalten. Sie hat auf ihren Erkundungen viele Informationen gesammelt, spannende Orte entdeckt und jede Menge Stoff für fesselnde Krimis zusammengetragen, bei denen ein Schwerpunkt auf gebrochenen Biografien und den daraus resultierenden psychischen Entwicklungen liegt. Mordfälle, die nun von Luna Bofink und Alban Larsson gelöst werden.



Quelle: Bücher de

Inhaltsangabe:

Auf der schwedischen Insel Öland machen Touristen eine grausige Entdeckung. In Borg Eketorp, hinter Steinen versteckt, liegt ein männlicher Leichnam - nackt, mit tiefen Schnitten im Gesicht. Die Kommissare Luna Bofink und Alban Larsson aus Kalmar übernehmen die Ermittlungen. Doch die Identifikation des Toten gestaltet sich schwierig. Innerhalb weniger Tage sterben vier weitere Menschen und den Ermittlern ist klar: Sie haben es mit einem Serienmörder zu tun.



Quelle: Bücher de

Meine Meinung:

Dies war mein erstes Werk von Agneta Sjöberg und ich las am Anfang mit gemischten Gefühlen weiter. Die Ermittler machten zu Beginn dieser Geschichte nun wirklich keine gute Figur.
Kommt eine aufgelöste Frau in die Wache und möchte ihren Mann als vermisst melden. Doch die Ermittlerin war so was von Empathielos, das es mir fast den Lesegenuss verdarb.
Agneta Sjöberg hatte die Unlust der Ermittlerin so klar dargestellt, dass dies schon wieder spitze war.
Im ersten viertel der Geschichte ging das dann im geringeren Maße weiter. Danach hatten die beiden Ermittler sich dann doch etwas erholt von ihren eigenen Problemen und konzentrieren sich auf ihren Fall, der immer weitere Kreise zog, denn sehr schnell war klar, dieser Fall ist ein Serienmord.

Der Mörder selber hatte gar nicht so eine große Bühne in dieser Story, die besetzte ein Sektenführer, den ich mir in seiner gut beschriebenen Robe fast wie Merlin ohne Spitzhut vorstellte und vielleicht auch etwas gewichtiger als Merlin selber. Auch hier kam wieder die Kraft der Beschreibungen zum Vorschein.

Ganz warm bin ich mit den beiden Ermittlern nicht geworden, die Geschichte selber hatte mir aber im Endeffekt gut gefallen, sodass ich ein Folgeband bestimmt zur Hand nehmen würde um zu sehen wie die Beiden sich denn nun entwickelt haben. Und ich sehr gerne über Schweden lese, da ich da immer wieder gerne Urlaub mache und auch mal vergleichen kann wo genau die Protagonisten ihre Arbeit machen.

Ich vergebe vier von fünf Sternen 

Liebe Grüße von Netha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 2.539 Sekunden
Powered by Kunena Forum