Schier, Petra - Die Eifelgräfin Abschnitt 4

Mehr
28 Jan. 2010 16:06 #1 von Netha

Zwei Frauen, ein SchicksalEifel, 1347. Die Bauerntochter Luzia kann ihr Glück kaum fassen: Sie soll in die Dienste der Grafentochter Elisabeth treten! Schon bald verbindet die beiden eine innige Freundschaft. Als die Pest ausbricht, ist auch Elisabeths Verlobter unter den Toten. Ihr Onkel Dietrich nutzt die Wirren, um die Burg einzunehmen. Er setzt alles daran, seinen Sohn, den düsteren Albrecht, so schnell wie möglich mit ihr zu vermählen.

Amazon de

Seiten 257 - 346

Liebe Grüße von Netha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Feb. 2010 15:38 #2 von charlie
Luzia ist wirklich eine Figur die ich sehr mag. Ich finde es sehr gut, dass sie Lesen und schreiben kann. Martin hat sie mit der Buchführung eine Lektion erteilt.

Hoffentlich heiratet Johann Marie nicht. ich finde er ist für Elisabeth bestimmt. Er soll doch auf seine Gefühle hören. Es macht mich ganz wuschig die ganze Geschichte. Das gehört dazu. :denk:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.793 Sekunden
Powered by Kunena Forum