Winter, Claudia - Glückssterne

Mehr
23 März 2022 01:30 #1 von Netha
Autor: Winter, Claudia
Titel : Glückssterne
Originaltitel: -
Verlag: Goldmann Verlag
Erschienen: 2007
ISBN-10: -
ISBN-13: 9783442485437
Seiten: 380
Einband: TB
Serie: -
Preis: 9,90 €

Autorenporträt:

Claudia Winter, geboren 1973, ist Sozialpädagogin und schreibt schon seit ihrer Kindheit Gedichte und Kurzgeschichten. Als Tochter gehörloser Eltern lernte sie bereits mit vier Jahren Lesen und schreiben, gefördert von ihrem Vater. Neben „Aprikosenküsse“ und „Glückssterne“ hat sie weitere Romane sowie diverse Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlicht. Nebenbei arbeitet sie als Lektorin und Coach. Die Autorin lebt mit ihrem Lebensgefährten und den Hunden Kim und Luca in einem kleinen Dorf nahe Limburg an der Lahn

Quelle: Buchinnenseite

Inhaltsangabe:

Karriere, Heirat, Kinder. Josefine weiß genau, was sie vom Leben erwartet. Doch kurz vor der Hochzeit brennt ihre Cousine mit einem Straßenmusiker nach Schottland durch, den legendären Familienring im Gepäck, den die Braut bei der Trauung tragen sollte. Als ihre abergläubische Großmutter daraufhin der Ehe ihren Segen verweigert, besteigt Josefine notgedrungen den Flieger und gerät in den verregneten Highlands von einem Schlamassel in das nächste. Nicht nur einmal muss der charismatische Konditor Aidan der Braut in spe aus der Patsche helfen – dabei kann die diesen Charmeur nicht einmal leiden. Aber der Zauber Schottlands lässt niemanden unberührt, und schon bald passieren seltsame Dinge, die so gar nicht in Josefines Leben passen...

Quelle: Klappentext

Meine Meinung:

Dieses Werk war für mich das erste der Autorin. Und wenn ich ehrlich bin, hatte ich nicht viel erwartet. Eben halt nur eine nette Unterhaltung.
Doch die Autorin sollte mich eines besseren belehren.
Ja es war leichte Unterhaltung, aber mit einem gewissen etwas. Da ich Schottland kenne und liebe, hatte es mich schnell in seinen Bann gezogen.
Auch die etwas schrulligen Zwillingstanten von Josefine muss man einfach lieben. Teils fragte ich mich, die alt sind die Damen eigentlich, über die beiden habe ich mich köstlich amüsiert. Und Josefine findet einfach jedes Fettnäpfchen. Wie kann eine Anwältin so unbedarft sein... sie konnte.
Diese Art Geschichte hatte ich schon öfter in Händen, aber diese hier hat mich doch wesentlich mehr angesprochen.

Fazit: leichte Unterhaltung, die mich öfter zum lachen brachte, aber auch zu Kopf schütteln.


Ich vergebe vier von fünf Sternen :****:

Liebe Grüße von Netha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 2.898 Sekunden
Powered by Kunena Forum