RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller J - L » [Krimi] Jackson Braun, Lilian - Die Katze, die in den Ohrensessel biss 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13881
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2019: 02
Seiten gelesen in 2019: 323
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Verachtung - Jussi Adler Olsen

Jackson Braun, Lilian - Die Katze, die in den Ohrensessel biss Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Jackson Braun, Lilian
Titel: Die Katze, die in den Ohrensessel biss
Originaltitel: The Cat who ate Danish Modern
Verlag: Bastai Lübbe
Erschienen: 30. Mai 1995
ISBN-10: 340413656X
ISBN-13: 978-3404136568
Seiten: 221
Einband: TB
Serie: Die Katze die, … Reihe Bd. 3
Preis: zur Zeit nicht erhältlich

Autorenporträt:

Zitat:
Lilian Jackson Braun, geb. Jackson (* 20. Juni 1913 in Chicopee, Hampden County, Massachusetts; † 4. Juni 2011 in Landrum, Spartanburg County, South Carolina) war eine US-amerikanischeSchriftstellerin.

Ihr bekanntestes Werk ist die „Die Katze, die ...“-Serie (im Original: „The Cat Who ...“), in der die beiden Katzen Koko und Yum Yum den Journalisten James Qwilleran bei der Aufklärung von Kriminalfällen unterstützen.
Braun begann bereits als Teenager mit dem Schreiben, als Sportberichterstatterin für die Derry News. Später arbeitete sie als Werbetexterin für viele Detroiter Kaufhäuser. Sie wechselte zur Detroit Free Press und schrieb 30 Jahre lang als Redakteurin, bevor sie 1978 in Rente ging.
Zwischen 1966 und 1968 veröffentlichte sie ihre ersten drei Romane, die den Beginn der „Die Katze, die“-Reihe markierten. Die Romane waren ein großer Erfolg, und Braun wurde von New York Times zum Detektiv des Jahres erklärt. Doch dann geriet ihre Karriere ins Stocken, da härtere Kriminalromane gefragt waren. Erst 18 Jahre später erschien 1986 ein neues Buch aus ihrer Feder. Innerhalb von zwei Jahren veröffentlichte sie vier Romane und ließ die Bücher aus den 60ern neu auflegen, und die Reihe erwies sich erneut als Bestseller. Seitdem erscheinen pro Jahr mindestens eines, meist sogar mehrere Bücher aus ihrer Reihe. Im Januar 2006 war die Reihe bereits auf 28 Bücher angewachsen.
Wie viele Autoren ihres Jahrgangs konnte Braun sich nicht mit der modernen Technik anfreunden, sie schrieb ihre Werke auf einer Schreibmaschine. Sie lebte mit ihrem zweiten Mann Earl Bettinger und zwei Katzen in North Carolina.


Quelle: Wikipedia de

Inhaltsangabe:
Zitat:
Jim Qwilleran, der schnauzbärtige Zeitungsmann, ist nicht gerade begeistert von seiner neuen Aufgabe beim Daily Fluxion. Ausgerechnet Qwill, der eine kunstvolle Draperie nicht von einem einfachen Vorhang unterscheiden kann, soll sich um eine Sonderausgabe über Innenarchitektur kümmern! Doch kaum ist das erste Exemplar von Elegante Domizile erscheinen, als Qwilleran sich auch schon auf einem weitaus vertrauteren Terrain wieder findet: Einbrecher hatten eine kostbare Jadekollektion aus der luxuriösen Villa gestohlen, die die Titelseite der ersten Ausgabe schmückte, und die Dame des Hauses wurde tot aufgefunden. Nicht nur Qwillerans Schnurrbart beginnt da auf einmal merkwürdig vertraut zu zucken. Auch Koko, seinem genialen Siamkater, sträuben sich die Barthaare, denn es wird zunehmend offensichtlich, dass in der Villa so manches im Argen liegt Doch erst als Koko eines Tages besonderen Geschmack an extravaganten Designermöbeln findet, gelingt es Qwilleran, einem äußerst cleveren Täter das Handwerk zu legen

Quelle: Amazon de

Meine Meinung:

Mit dieser Geschichte nahm ich Band drei dieser Serie in die Hand. Da mir Band eins nicht so gut gefallen hatte, war ich sehr überrascht, wie gut mir dieses Buch gefiel.
Jim Qwilleran ist Journalist beim Daily Fluxion und bekommt ein neues Beilagen Magazin aufs Auge gedrückt. Erst denkt er das er sich dabei ganz und gar nicht wohl fühlen würde. Aber schnell bekommt er mehr Einblick und es gefällt ihm doch recht gut. Als sich nach dem erscheinen des Magazins Straftaten häufen, denkt der Redakteur, das es mit dem Magazin zu tun haben könnte. Doch Jim konnte seinen Chef überreden ihn am Ball bleiben zu lassen. Jim hat so seine eigenen Gedanken und geht dem nach. Dabei stellen sich erstaunliche Dinge bei ein.
In diesem Band erscheint auch die Katze Yum Yum zum ersten Mal.
Da ich beim ziehen des Buches aus dem Regal einen Fehler gemacht habe und nicht mit Band zwei weitergelesen habe, kann ich guten Gewissens sagen, dass diese Geschichte sehr gut auch nicht chronologisch gelesen werden können.
Ich werde ganz bestimmt weiter lesen an dieser Serie.


Ich vergebe vier von fünf Sternen 4 sterne


Reihenfolge der Bände:

01. Die Katze, die rückwärts lesen konnte

02. Die Katze, die das Licht löschte

03. Die Katze, die in den Ohrensessel biss

04. Die Katze, die rot sah

05. Die Katze, die Brahms spielte

06. Die Katze, die Postbote spielte

07. Die Katze, die Shakespeare kannte

08. Die Katze, die Leim schnüffelte

09. Die Katze, die Lippenstift liebte

10. Die Katze, die Geister beschwor

11. Die Katze, die hoch hinaus wollte

12. Die Katze, die einen Kardinal kannte

13. Die Katze, die Berge versetzte

14. Die Katze, die rosa Pillen nahm

15. Die Katze, die im Schrank verschwand

16. Die Katze, die Domino spielte

17. Die Katze, die Alarm schlug

18. Die Katze, die für Käse schwärmte

19. Die Katze, die den Dieb vertrieb

20. Die Katze, die Gesang studierte

21. Die Katze, die Sterne sah

22. Die Katze, die die Bank ausraubte

23. Die Katze, die den Braten roch

24. Die Katze, die ins schwimmen kam

25. Die Katze, die Applaus bekam

26. Die Katze, die dem Truthahn lauschte

27. Die Katze, die Bananen stahl

28. Die Katze, die vom Himmel fiel

29. Die Katze, die Detektiv spielte

30. Die Katze, die zuletzt lachte

31. Die Katze, die Gedanken las

32. Die Katze, die den Rauch roch

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten - 2017 = 34 Bücher
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten - 2018 = 45 Bücher 16058 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

09 Jan, 2019 09:16 52 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller J - L » [Krimi] Jackson Braun, Lilian - Die Katze, die in den Ohrensessel biss 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 0 | prof. Blocks: 0 | Spy-/Malware: 0
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH