RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Schmökerkisten Leserunden » Leserunden 2018 » Martin, Ricarda - Winterrosenzeit » Martin, Ricarda - Winterrosenzeit Abschnitt 3 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13626
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2018: 13
Seiten gelesen in 2018: 4708
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Der Garten der Düfte - Kristy Manning

Martin, Ricarda - Winterrosenzeit Abschnitt 3 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Ein dramatischer Liebesroman von Ricarda Martin über die Sünden der Väter und wie die jüngere Generation sie überwindet, von der großen Spezialistin für die "Kulisse" England in der zeitgenössischen Romance
Auf einem Beatles-Konzert verliebt sich der junge Deutsche Hans-Peter 1965 in die Engländerin Ginny – und ins »Swinging London«, wo alles so viel lockerer ist und freier als in der dörflichen Enge seiner süddeutschen Heimat. Als er jedoch wenig später endlich die Wahrheit über seinen Vater erfährt, kann Hans-Peter nur eines tun: Ginny freigeben und sein geliebtes England verlassen. Denn Martin Hartmann ist keineswegs in den letzten Kriegstagen gefallen, sondern steht seit über zwanzig Jahren auf der Fahndungsliste der Kriegsverbrecher. Wie aber könnte Ginny den Sohn eines Mörders lieben? hat ihre Liebe noch eine Chance?


Seiten / Kapitel 181 - 274 / 10 - 13

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

14 Jan, 2018 10:58 32 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
Ikopiko Ikopiko ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 Aug, 2010
Beiträge: 2926
Heimatort: Ostfriesland
Hobbies: Meine Pferde, mein Hund, lesen, bookcrossing, kochen
Beruf: Verwaltungsfachwirtin

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Susi hat Hans-Peters Mutter verraten, dass dieser in England eine Freundin hat. Sie leidet sehr und musste wohl einfach mit jemandem reden. Und mit ihrem Vater kann sie das wohl nicht. Mir scheint, sie hat auch keine wirklich gute Freundin. Dass sie den Vorschlage ihres Vaters ablehnt, obwohl auch sie ja nichts lieber will, als mit Hans-Peter zusammen zu sein, zeigt, dass sie eine ehrliche Haut ist.

Siobhan geht also fremd … Ich bin mir sicher, dass ihre Ausrede, dass sie bei ihrer Schwester ist, bald auffliegen wird. Eigentlich schwer vorstellbar, ihr Mann scheint so nett.

Scheint … Womit wir beim Thema wären. Anke hatte ja auch schon die Idee, dass Hans-Peter und Ginny den gleichen Vater haben könnten. Wie ich drauf komme? Der Klappentext verrät, dass Hans-Peters Vater ein Kriegsverbrecher ist, oder von Kriegsverbrechern gesucht wird. Das habe ich nicht ganz verstanden. Auf jeden Fall wird er alles dran setzen, nicht gefunden zu werden. Und daher vermeidet er auf Fotos zu kommen. Und rastet aus, als dann auch noch sein Foto in einer Zeitschrift veröffentlicht wird. Das ist so meine Idee … Wäre natürlich bitter für Ginny und Hans-Peter, falls es so ist.

Der Heiratsantrag kam ja sehr plötzlich. Schön fand ich die Beschreibungen der Weihnachtsbräuche in England. Und dass Norman Hans-Peter bei der Schlägerei zu Hilfe kam. Tessas Tod ist sehr traurig. Die Reaktion von Ginnys Vater auf ihre Beichte fand ich gut. Ich hoffe, dass Kriegsverbrecher ihn suchen und er nicht ein Kriegsverbrecher ist. Noch besser wäre, wenn er gar nichts damit zu tun hat.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Ein Leben ohne Bücher ist möglich. Aber es lohnt sich nicht!

24 Jan, 2018 09:44 21 Ikopiko ist offline Email an Ikopiko senden Beiträge von Ikopiko suchen Nehmen Sie Ikopiko in Ihre Freundesliste auf
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6390
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik hören, gute Filme schauen, Dekorieren
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2018: 16
Seiten gelesen in 2018: 6034
Mein SUB: zuviele

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Oje, Sanne konnte also nicht den Mund halten und so weiss HP Mutter was sache ist. Muss es natürlich haarklein an Kleinschmidt erzählen.

Mein Verdacht ist, dass Siobhan schwanger war als sie Gregory kennengelernt hat uns somit einer Heirat nichts im Wege stand. Nicht umsonst wäre sonst Siobhan Mutter dagegen gewesen.

Oje, wo ist da HP hereingeraten, als er Ginny verteidigen wollte, zum Glück hat ihm Norman geholfen,

Bin noch nicht ganz mit diesem Abschnitt fertig, wollte aber trotzdem ein paar Eindrücke aufschreiben.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

29 Jan, 2018 18:55 11 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8388
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Spiel der Hoffnung

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Siobhan kam mir bis jetzt eher etwas prüde und sehr damenhaft vor. So kann man sich täuschen. Meine Idee ist, dass dieser Dave Ginnys Vater ist. Zutrauen würde ich ihr das.

Warum Gregory wegen des Fotos so ausrastet, habe ich mich auch gefragt. Es könnte natürlich sein, dass er noch gesucht wird. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er ein Kriegsverbrecher ist.

Tessas Tod hat mich sehr traurig gemacht. Ob sie wohl wirklich nur gestolpert ist? Oder hat da jemand nachgeholfen, der auf der Suche nach Gregory war? Für Ginny war Tessa eine sehr wichtige Bezugsperson.

Hans-Peter scheint es sehr ernst zu meinen. Dass er Ginny bereits einen Heiratsantrag gemacht hat und sie im Club gegen die Mods verteidigt, zeigt das ganz deutlich. Dass ausgerechnet Norman ihm hilft, rechne ich ihm hoch an. Offensichtlich hatte er doch Interesse an Ginny. Ginnys Vater fragt ja, ob er sich doch endlich ein Herz gefasst hat.

Susanne tut mir so richtig leid. Sie hat niemanden, dem sie sich anvertrauen kann. Die Worte ihres Vaters zu ihrem Äußeren waren echt hart. Ich wünsche ihr, dass sie jemanden kennenlernt und aus diesem trostlosen Kaff verschwinden kann. Das ist ja nur frustrierend. Armes Mädchen!

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Spiel der Hoffnung

01 Feb, 2018 14:39 10 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11524
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2018: 15
Seiten gelesen in 2018: 5.672
Mein SUB: 213
Lese gerade: Träume aus Silber

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

2 Kapitel hab ich wieder geschafft...

HP hat ein Ziel - Weihnachten mit Ginny, das klingt gut. Seine Mutter ist enttäuscht, dass er nicht mehr heim kommt - aber ich kann ihn gut verstehen. Sanne hat es seiner Mutter erzählt, das kann ich zwar verstehen, denn sie ist bitter enttäuscht, aber dadurch hat sie das Vertrauen von HP missbraucht. Ob er ihr das verzeihen kann? Zumindest redet er wieder mit ihr - aber das Donnerwetter wird ihn eher nach England treiben, als bei der Familie zu bleiben...

Auch wenn Kleinschmidt seine Macken hat, so kann ich ihn doch verstehen. Für einen Mann dieser Zeit hat er es nicht leicht. Er rennt mit seinen Ansichten gegen Windmühlen und sieht nicht ein, dass die Welt sich ändert. Ich habe Mitleid mit ihm - und ich halte ihm zugute, dass er nicht handgreiflich wird. Abgesehen von der einen Ohrfeige schlägt er nur mit Worten um sich. Ist zwar auch nicht schön, aber für die damalige Zeit normal. Dass Kinder Widerworte geben und sich den älteren widersetzen hat sich einfach nicht gehört.


Ginnys Mutter hat eine Affäre. Wie lange das wohl gut geht? Ginny weiß nun, dass sie über ihre London-Aufenthalte gelogen hat. Bin gespannt, wann es ihr wieder einfällt und die Reaktion auf die Frage.

Warum tobt Gregory so wegen dem Bild? Vor wem hat er angst erkannt zu werden? Da ist mehr dahinter als die Erinnerung an die Folter...

Und Ginny darf über Weihnachten nach London. Ich hatte schon befürchtet, Grandma würde sich quer stellen...

Norman ist über HPs Kommen alles andere als begeistert. Wollte er Ginny wirklich für sich haben? Dann hätte er sich wohl anders verhalten müssen. Sanne wäre frei, vllt wär das was für ihn? Obwohl, wenn er die Freundinnen so schnell wechselt, ist sie auch zu schade für ihn...

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher
Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher

01 Feb, 2018 16:05 21 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11524
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2018: 15
Seiten gelesen in 2018: 5.672
Mein SUB: 213
Lese gerade: Träume aus Silber

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

dieser Abschnitt ist nun auch beendet...

Er kam doch noch! Als Ginny so allein und verloren am Bahnhof stand, hat sie mir richtig leid getan. Auch wenn ich wusste, dass HP sich so darauf gefreut hat, es hätte tatsächlich etwas passiert sein können. Dass Kleinschmidt ihn in Ketten legt, konnte ich mir zwar nicht vorstellen - aber man weiß ja nie. Und die Post käme mit der Erklärung auch nach Weihnachten an - obwohl Tessa sie bestimmt sofort informiert hätte, wenn was gekommen wäre. Das hab ich im letzten Post vor lauter-lauter vergessen: ich hab mich über das Gespräch zwischen Ginny und Tessa gefreut. Aber da ist so viel passiert, dass ich glatt vergessen habe, es zu erwähnen...

Norman hat HP gerettet. Diese Aktion hätte auch anders ausgehen können, aber ich denke, Norman ist jetzt nicht mehr ganz so negativ auf ihn zu sprechen.

Dass die gemeinsame Zeit in London so ein jähes Ende genommen hat, ist tragisch. Ich habe Tessa gemocht und finde es furchtbar, dass sie so tragisch enden musste.

Mit dem neuen Mädchen werde ich auch nicht richtig warm. Ich kann Ginny verstehen, auch ich habe kein gutes Gefühl mit ihr. Das liegt nicht nur daran, dass sie ihre Dienste bei der Beerdigung angeboten hat, was ich sehr furchtbar fand. Ich kann nicht erklären, was es ist - es ist aber ein seltsames Bauchgefühl...

Dass Ginnys Vater jetzt über HP Bescheid weiß, gefällt mir. Auch, dass er ihn nicht ablehnt. Ich hoffe, dass er bald zu Besuch kommt und auch Mutter und Grandma für sich einnehmen kann!

Bin gespannt, wie das Zusammentreffen verläuft. Ich fürchte, dass Siobhans Affäre dieses Treffen überschatten wird...

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher
Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher

02 Feb, 2018 08:45 32 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11524
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2018: 15
Seiten gelesen in 2018: 5.672
Mein SUB: 213
Lese gerade: Träume aus Silber

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
dass Hans-Peter und Ginny den gleichen Vater haben könnten. Wie ich drauf komme? Der Klappentext verrät, dass Hans-Peters Vater ein Kriegsverbrecher ist, oder von Kriegsverbrechern gesucht wird. Das habe ich nicht ganz verstanden. Auf jeden Fall wird er alles dran setzen, nicht gefunden zu werden. Und daher vermeidet er auf Fotos zu kommen.

stimmt, da kommt noch was - aber hoffentlich nicht, dass sie Halbgeschwister sind. Das kann Riccarda nicht machen...
Zitat:
Mein Verdacht ist, dass Siobhan schwanger war als sie Gregory kennengelernt hat uns somit einer Heirat nichts im Wege stand. Nicht umsonst wäre sonst Siobhan Mutter dagegen gewesen.

stimmt, den Gedanken hatte ich ja auch schon! In diesem Fall könnte Gregory auch HPs Vater sein - aber seine Folterverletzungen passen ncht - die sprechen wirklich mehr dafür, dass er auf der anderen Seite stand
Zitat:
Ob sie wohl wirklich nur gestolpert ist? Oder hat da jemand nachgeholfen, der auf der Suche nach Gregory war?

dieser Gedanke kam mir nicht, schließlich ist sie ja auch schon etwas älter gewesen... ich hoffe doch, dass dem nicht so ist...

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher
Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher

02 Feb, 2018 08:53 31 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Cogito ergo sum Cogito ergo sum ist weiblich
Cheffes Rechte Hand




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 234
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen, Sport
Beruf: Amors rechte Hand
Lese gerade: Fitzek - Passagier 23 / Maya Angelou - Mom & Me & Mom

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Eigentlich ist Susanne ein Charakter, der einem leid tun sollte. Ich habe jedenfalls das Gefühl, dass ich Mitleid empfinden sollte. Bei ihr muss ich mich allerdings stets anhalten, dass ich meine 60er-Brille nicht absetze. Denn sobald ich jene absetze, finde ich sie schrecklich. Sie verkörpert so einiges, was ich nicht schätzenswert finde. Dies ist eine Parallele zu Vater Kleinschmidt, nur dass er einfach ein schrecklicher Mensch ist und Susanne letztlich ein Opfer ihrer Zeit. Haus heutiger Sicht.

Dass Siobhan eine Affäre hat, empfinde ich lediglich dadurch überraschend, dass sie eine Menge Unsicherheit zeigt. Natürlich dreht sich diese "nur " um das Auffliegen der Affäre und um das Verlieren ihrer Familie im Falle dessen, doch strahlte sie bislang immer eine kühle Distanziertheit aus, was einen keine Unsicherheit vermuten lässt. Eher eine tief sitzende Verletzung und ein daraus resultierender Rückzug aus allem Emotionalem. Mich überrascht die Ausrede für ihre Aufenthalte in London, ist diese doch so leicht zu lüften.

Die Beziehung zwischen Ginny und HP ist erfrischend. Die beiden verkörpern für mich den Aufwind, der Deutschland noch nicht erreicht hat, in Großbritannien jedoch schon in voller Blüte steht. Ich gönne HP jeden Moment außerhalb seines Umfelds.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche.
--- Franz von Assisi ---

21 Feb, 2018 01:08 47 Cogito ergo sum ist offline Email an Cogito ergo sum senden Beiträge von Cogito ergo sum suchen Nehmen Sie Cogito ergo sum in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Schmökerkisten Leserunden » Leserunden 2018 » Martin, Ricarda - Winterrosenzeit » Martin, Ricarda - Winterrosenzeit Abschnitt 3 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 638 | prof. Blocks: 106 | Spy-/Malware: 2914
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH