RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher A - C » Abedi, Isabel » [Mystik] Abedi, Isabel - Whisper 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2235
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2018: 134
Seiten gelesen in 2018: 39757
Mein SUB: einige...

Abedi, Isabel - Whisper Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Abedi, Isabel
Titel: Whisper
Originaltitel: -
Verlag: Arena
Erschienen: Juni 2007
ISBN 13: 978-3401029993
Seiten: 275 Seiten
Einband: Taschenbuch
Serie: -
Empfohlenes Alter: 12-16 Jahre
Preis: 7,99 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Dreizehn Jahre arbeitete Isabel Abedi (geb. 1967) als Werbetexterin in Hamburg und träumte davon, irgendwann einmal nur für Kinderbücher kreativ sein zu können. Sie hat ihr Ziel erreicht: Die Kinder verdanken ihr u. a. die spannenden Bücher über "Lola" und die gruseligen Geschichten "Unter der Geisterbahn" und "Whisper". In viele ihrer Erzählungen lässt die Autorin eigene Erlebnisse und Träume einfließen, und nicht zuletzt durch ihre Kinder weiß sie, was bei jungen Lesern ankommt. Auch Isabels Mann Eduardo, ein brasilianischer Musiker, ist in ihre Arbeit eingebunden. Er komponiert die Begleitung zu den Hörbüchern und ist auf Lesereisen "immer die Musik zwischen den Zeilen".

Quelle: Amazon.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Eine unwirkliche Stille liegt über Whisper, dem alten Haus, drückend und gefährlich. Als Noa es das erste Mal betritt, ist sie gleichermaßen ergriffen von Furcht und neugieriger Erwartung. Doch niemand außer ihr scheint zu spüren, dass das alte Gebäude ein lang gehütetes Geheimnis birgt...

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Noa, ihre Mutter Kat und deren Freund Gilbert verbringen den Sommer über in einem Dorf, wo Kat ein Haus gemietet hat und dieses birgt ein großes Geheimnis, denn vor 30 Jahren scheint dort etwas schlimmes passiert zu sein und Noa versucht aufzuklären was genau geschehen ist und wie es dazu kam. Ihr zur Seite steht David, den sie sehr schnell in ihr Herz schließt, obwohl er auch oft etwas abweisend zu ihr ist, wenn Noa mal wieder auf ein Thema kommt was ihm nicht so wirklich behagt. Die beiden recherchieren also zusammen und treffen auf eine ziemliche Mauer des Schweigens, keiner will genaueres über die Bewohner des Hauses erzählen, die dort vor 30 Jahren gelebt haben, aber so leicht geben die beiden nicht auf und so entdecken die beiden bei ihren Nachforschungen ungeheuerliches.

Noa ist mir recht sympathisch gewesen und ich konnte sie in vielen Dingen wirklich gut verstehen, außerdem tat sie mir auch etwas leid, denn das Verhältnis zu ihrer Mutter ist nicht gerade das beste, zumindest keins was viel von Vertrauen geprägt ist, vor allem, weil Kat eigentlich nie so wirklich für Noa da war, wenn sie sie mal gebraucht hat. Leider wurde das nur einmal kurz angesprochen und dann nicht näher erörtet, obwohl es da sicher einiges mehr an Aufklärung zwischen den beiden gegeben hätte, als nur diese wenigen Sätze. Aber auch David hat es nicht leicht, denn sein Vater will nichts mehr mit der Familie zu tun haben, seit Krümel geboren wurde und er weiß nicht wirklich, ob er seine Mutter und seinen Bruder jemals alleine lassen kann, obwohl er gerne auf die Uni nach Berlin möchte.

Die Geschichte selbst startet schon gleich sehr spannend und man will eigentlich immer wissen wie es denn nun weitergeht und was Noa und David noch so alles ans Tageslicht bringen, allerdings haben sich meine eigenen Vermutungen, die ich während des lesens hatte, alle als richtig erwiesen, von daher war es dann am Ende nicht mehr so wirklich eine Überraschung für mich, als herauskam, wer an der ganzen Sache nun schuld war, aber das rätseln war schon sehr interessant und die Autorin hat auch immer wieder versucht, durch neue Erkenntnisse, alles in eine andere Richtung zu lenken, außerdem fand ich das die Gruselelemente recht gut in die Geschichte eingebaut wurden.

Am Anfang jeden Kapitels gibt es übrigens immer einen kurzen Eintrag aus dem Tagebuch von Eliza zu lesen, das sie im Sommer 1975 geführt hat, was einem dann auch ein wenig das Leben von ihr und ihrer Familie näher bringt, allerdings weiß ich immer noch nicht so genau, was ich von ihr nun wirklich halten soll.

Was ich sehr schade fand war, das am Ende alles so schnell geht und man auf einige Sachen gar nicht mehr wirklich eingeht, z.B. wie geht es nun mit Robert, Gustaf und Kat weiter, was sagt Marie zu dem ganzen, hat Kord noch eine Strafe bekommen usw., da hätte ich mir schon gerne noch ein wenig mehr Aufklärung zu erhofft.

Von mir gibt es4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

15 Jan, 2012 21:04 12 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13575
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2018: 3
Seiten gelesen in 2018: 1021
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Die Nacht der Feuerfrau - Susan Carroll

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Noa hat so ihre Schwierigkeiten mit ihrer berühmten Mutter Kat. Als sie dann mit ihrer Mutter und dessen Freund Gilbert in ein beschauliches Dorf fährt um gemeinsam Urlaub zu machen, hegt sie Hoffnung, nun mal etwas mehr von ihrer Mutter zu haben. Doch auch dort wird sie von den Einheimischen erkannt und teils vergöttert. Das Haus welches Kat gemietet hatte war zwar nicht das was man als Luxus bezeichnen könnte, aber es war solide und hatte genug Platz für alle. Doch es musste renoviert werden. Auch wenn es für mich nicht üblich ist, dass Mieter ein Ferienhaus renovieren, habe ich das mal so stehen lassen. Sie bekommen auch eine Hilfe für diese Arbeiten, der Sohn des Wirts aus der Dorfschenke packt für ein paar Taler mit an.
Noa hat in diesem Haus aber auch Empfindungen, die die anderen nicht haben. Sie riecht ein Parfüm, welches keiner der Bewohner aufgelegt hat, und so wie es ausschaut riecht auch nur Noa es. Einige Zeit später erfährt Noa auch das in diesem Haus etwas geschehen sein muss, vom dem einige wissen was es ist, aber damit nicht rausrücken wollen.

Dieses Jugendbuch hat mir trotz einiger kleiner Fehler doch recht gut gefallen. Die Spannung wird langsam aber sicher aufgebaut und gehalten. Noas Probleme mit der Mutter und einem Geschehnis aus Jugendzeiten von Noa werden teils auch aufgearbeitet. Die kleine Liebesgeschichte zwischen David und Noa gibt dem ganzen noch ein wenig Würze. Eine nette kleine Fantastische Geschichte aus der Junge Menschen auch für sich was raus ziehen können.

Ich vergebe vier von fünf Sternen. 4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

27 Jan, 2018 17:41 53 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher A - C » Abedi, Isabel » [Mystik] Abedi, Isabel - Whisper 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 3105 | prof. Blocks: 7171 | Spy-/Malware: 54
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH