RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 25 von 8176 Treffern Seiten (328): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Suche ...
Zabou1964

Antworten: 7
Hits: 41

17 Jun, 2018 21:51 37 Forum: Flohmarkt

Möchte vielleicht auch noch jemand "Die Chirurgin" geschenkt haben?

Ich muss gaaaaaanz dringend Bücher abgeben.

Thema: Suche ...
Zabou1964

Antworten: 7
Hits: 41

17 Jun, 2018 21:48 04 Forum: Flohmarkt

Ich hätte "Der Meister" und "Scheintot" zu verschenken.

Thema: lese gerade April - Juni 2018
Zabou1964

Antworten: 86
Hits: 780

17 Jun, 2018 21:42 13 Forum: Lese gerade

Zitat:
Original von charlie
Zitat:
Original von Netha
Sophie Bonnet - Provenzalische Schuld


dito


dito breit grins

Thema: Bonnet, Sophie - Provenzalische Schuld 1. Abschnitt
Zabou1964

Antworten: 5
Hits: 29

16 Jun, 2018 12:35 58 Forum: Bonnet, Sophie - Provenzalische Schuld

Ich habe gestern begonnen, bin aber noch nicht mit dem ersten Abschnitt durch.

Ich nehme an, die Frau aus dem Prolog ist Nanette. Ich fürchte, dass sie den Überfall nicht überlebt hat. Das wäre ja schrecklich! schock 1

Charlotte nimmt ihren Job sehr ernst. Es freut mich sehr, dass sie mit ihrer Épicerie so einen Erfolg hat. Aber sie sollte auch ab und zu mal an sich selbst denken. Da hat Pierre schon ganz recht.

Ich fürchte, der gemeinsame Urlaub von Pierre und Charlotte fällt ins Wasser. Ich bin sehr gespannt, wie sich die Geschichte entwickelt. Jedenfalls ist es schön, wieder in Sainte-Valérie zu "sein".

Thema: Tuppi feiert Wiegenfest
Zabou1964

Antworten: 16
Hits: 71

11 Jun, 2018 16:53 42 Forum: Geburtstagsgrüße

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag auch von Carsten und mir.

Födelsendag1 Födelsendag2 Sektglas Födelsendag2 Födelsendag1

Thema: lese gerade April - Juni 2018
Zabou1964

Antworten: 86
Hits: 780

11 Jun, 2018 16:52 19 Forum: Lese gerade

Petra Mattfeldt - Die letzte Fahrt

Thema: Happy Birthday, Charlie!
Zabou1964

Antworten: 17
Hits: 79

11 Jun, 2018 16:51 05 Forum: Geburtstagsgrüße

Auch von Carsten und mir nachträglich noch alles Liebe und Gute zum Geburtstag.

Födelsendag1 Födelsendag2 Sektglas Födelsendag2 Födelsendag1

Thema: Bertram, Gerit - Die Flöte von Rungholt
Zabou1964

Antworten: 47
Hits: 650

11 Jun, 2018 13:31 42 Forum: Anmeldungen zu Leserunden 2018

Als ich heute aus dem Urlaub kam, lag das Buch sicher verwahrt im Schreibtisch. Ich danke euch ganz herzlich, Iris und Peter. Knuddel

Thema: Bonnet, Sophie - Provenzalische Schuld
Zabou1964

Antworten: 13
Hits: 183

11 Jun, 2018 13:29 31 Forum: Anmeldungen zu Leserunden 2018

Mein Buch hat brav auf mich gewartet, während ich im Urlaub war.

Ganz herzlichen Dank an Heike und den Verlag. Knuddel

Thema: Baites, Mina - Blumenthal-Saga: Träume aus Silber (Band 02)
Zabou1964

Antworten: 8
Hits: 72

03 Jun, 2018 20:26 32 Forum: Belletristik Deutsch A - C

Meine Meinung:

Bereits der erste Band dieser Saga um die jüdische Familie Blumenthal, „Die silberne Spieldose“, hatte mir sehr gut gefallen. Deshalb war ich sehr gespannt, wie es mit der Familie nach dem Krieg weiterging. Lilian hatte ihren Vater und ihre Großmutter bereits am Ende des ersten Bandes wiedergefunden. Aber ihre Schwester Emma ist leider im Krieg verstorben. Deren Schicksal lässt ihr jedoch keine Ruhe. Sie will unbedingt erfahren, wie und wo ihre Schwester ums Leben kam und begibt sich auf Spurensuche. Unterstützt wird sie dabei von ihrem Verlobten Sam und ihrem Vater.

Die Geschichte wird im Jahr 1963 fortgesetzt, wo der erste Band geendet hatte. Der Roman ist in drei Handlungsstränge unterteilt, die am Ende zusammenführen. Lilian, Sam und Peter begeben sich in London auf die Suche nach Spuren Emmas. Wie ein Puzzle setzen sich deren letzte Tage langsam zu einem Bild zusammen, das die Familie vor vollkommen neue Erkenntnisse stellt.

In Kapstadt führt Großmutter Lotte eine Begegnungsstätte für in Not geratene junge Frauen und ledige Mütter. Als sie sich einer Schwarzen annimmt und ihr Unterschlupf gewährt, gerät sie zwischen die Fronten der Apartheid und in große Gefahr.

In Dublin lebt die junge Ceara, die während der Bombenangriffe eine Kriegsverletzung erlitten hat. Sie hat die Geschehnisse verdrängt, träumt aber immer wieder einen seltsamen Traum. Sie begibt sich in psychologische Behandlung, um zu erfahren, woher sie eigentlich kommt.

Mina Baites hat es wieder einmal verstanden, die Geschichte sehr gefühlvoll und packend zu erzählen. In diesem zweiten Teil war Lotte meine Lieblingsfigur. Sie ist eine starke und mutige Frau, die ihren Weg geht. Die Parallelen der Apartheid zum Nationalsozialismus waren ihr stets bewusst. Und so gibt sie die Hilfe, die sie und ihre Familie damals erfahren haben, selbstlos an eine in Not geratene Schwarze weiter.

Auch Cearas Schicksal hat mich sehr bewegt. Ihre Erlebnisse im Krieg hat sie verdrängt. Sie ist bei Pflegeeltern aufgewachsen, zu denen sie ein gutes Verhältnis hat. Ihr Ehemann Aidan kümmert sich rührend um sie. Wie sie nach und nach entdeckt, wer sie eigentlich ist, wird sehr einfühlsam beschrieben.

Lilian und Peter stehen bei ihrer Suche nach Emma immer wieder vor schier unlösbaren Rätseln. Gerade Peters Verzweiflung war für mich greifbar. Wie furchtbar muss es sein, das Schicksal des eigenen Kindes nicht nachvollziehen zu können? Aber er und Lilian geben nicht auf. Das habe ich an den beiden sehr bewundert.

Dank einiger Rückblenden kann man diesen zweiten Teil auch ohne Kenntnis des ersten lesen. Ich empfehle aber trotzdem die Lektüre des ersten Bandes, schon allein deswegen, weil es ein wunderbares Buch ist. Außerdem lernt man die Charaktere besser kennen, wenn man „Die silberne Spieldose“ zuvor gelesen hat.

Fazit:

Würdige und gefühlvolle Fortsetzung der Familiensaga um die Blumenthals.

5 sterne

Thema: Baites, Mina - Träume aus Silber Abschnitt 4
Zabou1964

Antworten: 21
Hits: 163

03 Jun, 2018 19:25 07 Forum: Baites, Mina - Träume aus Silber

Was für ein wundervolles Ende für diese Geschichte. katter

Als sich die Schwestern und Peter/Paul endlich in die Arme schließen konnten, sind die Tränchen bei mir gekullert. Was muss das für ein Gefühl sein? Du hast die Begegnung sehr gefühlvoll geschildert.

Das Ende 1995 hat mir auch sehr gut gefallen. Die Verlegung der Stolpersteine finde ich sehr wichtig. Hier auf der Straße, in der ich wohne, gibt es auch welche. Es ist für mich immer ein Innehalten, wenn ich daran vorbeigehe. Die Uerdinger Synagoge war praktisch genau bei mir nebenan in einem Hinterhaus. Dort gibt es eine Gedenktafel.

Liebe Iris, ich danke dir ganz herzlich für die beiden Bücher über die Blumenthals. Sie haben mich tief bewegt und ich werde noch sehr oft an die Figuren denken. Knuddel

Thema: lese gerade April - Juni 2018
Zabou1964

Antworten: 86
Hits: 780

03 Jun, 2018 19:08 47 Forum: Lese gerade

Stefanie Gregg - Der Sommer der blauen Nächte

Thema: Bertram, Gerit - Die Flöte von Rungholt
Zabou1964

Antworten: 47
Hits: 650

03 Jun, 2018 19:01 00 Forum: Anmeldungen zu Leserunden 2018

Ich freue mich riesig. Vielen herzlichen Dank! Knuddel

Meine Adresse schicke ich an Iris.

Thema: Bonnet, Sophie - Provenzalische Schuld
Zabou1964

Antworten: 13
Hits: 183

28 May, 2018 09:00 12 Forum: Anmeldungen zu Leserunden 2018

Herzlichen Dank! Knuddel

Thema: Baites, Mina - Träume aus Silber Abschnitt 3
Zabou1964

Antworten: 18
Hits: 153

25 May, 2018 15:59 06 Forum: Baites, Mina - Träume aus Silber

Der Anschlag auf Lottes Haus ist unfassbar. Die arme Dede! Ich hatte Tränen in den Augen, als ich davon gelesen habe. Die Apartheid war dem Nationalsozialismus doch sehr ähnlich. Wobei sie in einem Punkt noch unverschämter war: Die Weißen waren in Südafrika die Fremden/Einwanderer und haben sich gegenüber den Menschen, auf deren Land sie lebten, so verhalten. In Deutschland/Österreich haben Deutsche andere Deutsche bekämpft wegen ihrer Religion. Wie dem auch sei: Es ist beides grausam.

Was Ceara gerade durchmacht, ist auch sehr aufregend. Als sie den Satz "Ich bin Emma, nur Emma." sagte, stiegen mir Tränen in die Augen. So langsam wird mir auch klar, warum Dr. Cook die Identität vertauscht hat. Kriegswaise wäre Emma ja nicht gewesen. Ceara dagegen schon. Und er scheint ja gutes Geld damit verdient zu haben.

Lilian und Peter können es sicher kaum noch abwarten. Ich hoffe sehr, dass sie Emma bald in die Arme schließen können. Am besten stelle ich mir die Packung Kleenex schon mal in Reichweite.

Thema: Bertram, Gerit - Die Flöte von Rungholt
Zabou1964

Antworten: 47
Hits: 650

25 May, 2018 15:37 19 Forum: Anmeldungen zu Leserunden 2018

Mir persönlich wäre es lieber, nur eine Leserunde pro Monat zu haben. August wäre für mich also gut. Dann hat Peter auch Zeit, unsere Leserunde zu begleiten.

Thema: Michele, Rebecca - Der Weg der verlorenen Träume
Zabou1964

Antworten: 12
Hits: 224

25 May, 2018 08:51 41 Forum: Anmeldungen zu Leserunden 2018

Da ich nicht in Urlaub bin, kann ich hier mitlesen.

Thema: Baites, Mina - Träume aus Silber Abschnitt 2
Zabou1964

Antworten: 12
Hits: 105

24 May, 2018 09:11 36 Forum: Baites, Mina - Träume aus Silber

Hat Rhona nicht gerade einen neuen Verehrer, der sie auch bekocht hat? Aber witzig wäre es schon, wenn sie und Peter zueinanderfänden.

Thema: Baites, Mina - Träume aus Silber Abschnitt 2
Zabou1964

Antworten: 12
Hits: 105

23 May, 2018 15:37 24 Forum: Baites, Mina - Träume aus Silber

Für mich ist Lotte die absolute Lieblingsfigur in diesem Buch. Sie ist so eine mutige und starke Frau. Ich kann sie nur bewundern. Als sie Dede gefunden hat, habe ich schon das Schlimmste befürchtet. Wer macht sowas nur? Dede hat doch niemandem etwas getan. Wie Lotte den Sanitäter zurechtgewiesen hat, fand ich richtig gut. Und Friedrich unterstützt sie dabei. Ein toller Mann. Hoffentlich merkt Lotte das auch bald mal. breit grins

Jetzt ist endgültig klar, dass Ceara Emma ist. Als sie das Holzkästchen anfertigte, bestand für mich kein Zweifel mehr. Und die Melodie hat sie beim Konzert auch wiedererkannt. Ich frage mich nur, wenn sie doch kein Englisch sprach (sprechen wollte?), wie konnte es da verborgen bleiben, dass sie keine Engländerin ist? Ihre neue Pflegemutter muss das doch irgendwie bemerkt haben.

Lilian, Sam und Peter kommen auch weiter. Mir ist noch nicht ganz klar, welche Rolle dieser Dr. Cook gespielt hat. Er hat Urkunden gefälscht (Totenscheine?). Aber was hatte er davon? Hat ihm das einen finanziellen Vorteil gebracht? Er hätte Emma doch auch als Emma an neue Pflegeeltern vermitteln können, oder? Warum ließ er sie offziell sterben und gab ihr eine neue Identität? Da bin ich im Moment noch etwas ratlos. denken

Thema: Baites, Mina - Träume aus Silber Abschnitt 1
Zabou1964

Antworten: 21
Hits: 148

23 May, 2018 15:19 49 Forum: Baites, Mina - Träume aus Silber

Da geht es mir wie Helga. Alles richig gemacht, liebe Iris. Knuddel

Thema: Baites, Mina - Träume aus Silber Abschnitt 1
Zabou1964

Antworten: 21
Hits: 148

20 May, 2018 20:05 16 Forum: Baites, Mina - Träume aus Silber

Heute habe ich am Rhein gesessen und den ersten Abschnitt gelesen.

Dank der kurzen Rückblenden war ich auch wieder schnell in der Geschichte drin. Lilians Sehnsucht nach ihrer totgeglaubten Schwester kann ich gut verstehen. Aber die Suche gestaltet sich recht schwierig. Die Pflegeeltern fand ich auch sehr grenzwertig. Aber immerhin ist Duc hinterher noch aufgetaucht und konnte einiges berichten.

Lotte imponiert mir sehr. Sie ist eine mutige Frau. Dass die Apartheid sie an die Judenverfolgung erinnert, kann ich mir vorstellen. Aber Lotte hilft der Dede und schickt sie nicht fort. Ich bin sehr gespannt, wie sich dieser Strang der Geschichte entwickelt.

Ceara ist ziemlich offensichtlich Emma. Was ihr zugestoßen ist, ist wirklich heftig. Ich hoffe sehr, dass sie sich in eine Therapie begibt und so ihre Vergangenheit entdecken kann.

Thema: Baites, Mina - Träume aus Silber Abschnitt 1
Zabou1964

Antworten: 21
Hits: 148

17 May, 2018 15:23 37 Forum: Baites, Mina - Träume aus Silber

Hallo ihr Lieben,

ich habe gerade viel um die Ohren. Gestern Abend im Bett habe ich wenigstens geschafft, den Prolog zu lesen. Ich konnte den Kohl förmlich riechen ... breit grins

Spätestens am langen Wochenende habe ich dann hoffentlich mal etwas Ruhe, mich mit Lesen zu beschäftigen.

Thema: Mina Baites Träume aus Silber
Zabou1964

Antworten: 34
Hits: 462

12 May, 2018 13:45 56 Forum: Anmeldungen zu Leserunden 2018

Das kann ich morgen gerne machen. Heute habe ich leider keine Zeit mehr.

Thema: [Historischer Roman] Rehn, Heid - Der Himmel über unseren Träumen
Zabou1964

Antworten: 2
Hits: 42

08 May, 2018 20:39 24 Forum: Rehn, Heidi

Meine Meinung:

Heidi Rehn ist mir bereits durch viele andere ihrer Romane bekannt, die mir allesamt gut gefallen haben. Ich mag ihre Art zu schreiben sehr, weil sie oft außergewöhnliche Themen aufgreift und ihre Figuren sehr authentisch sind. In ihrem neusten Werk ist die Hauptfigur Vera eine junge Architektin in der deutschen Nachkriegszeit in München. Wie diese außergewöhnliche Frau ihren Weg geht, wie sich München nach dem Zweiten Weltkrieg verändert und wie die Rolle der Frau zu dieser Zeit ist, beschreibt Heidi Rehn in diesem Roman.

Vera ist acht Jahre alt, als ihre jüdische Familie 1938 aus München fliehen muss. Nach dem Krieg kehrt ihre Familie nach Deutschland zurück. Vera ist mittlerweile Architektin, es zieht sie wieder in ihre geliebte Heimatstadt München, wo sie in einem Architekturbüro eine Stelle findet. Als Frau stößt sie in den biederen 50er-Jahren immer wieder auf Vorurteile von Kunden und Kollegen. Als sie sich in den Architekten Arthur verliebt, der mit ihr in einem Büro arbeitet, stellt sie sich unweigerlich die Frage, was er während der Nazizeit getan hat. Kann sie ihm vertrauen, oder gehörte er im Dritten Reich zu den Tätern?

Heidi Rehn hat mit Vera eine sehr interessante Figur erschaffen. Obwohl es vor dem Krieg durchaus auch erfolgreiche Architektinnen gab, ist Vera in den 50er-Jahren eher eine Ausnahme. Im Krieg haben die Frauen oft alleine „ihren Mann stehen“ müssen, sodass viele wahrscheinlich froh waren, das Heimchen am Herde sein zu können. Vera dagegen ist sehr zielstrebig und will beweisen, dass sie als Frau genauso gut sein kann wie ihre männlichen Kollegen.

Sehr gut haben mir auch die Ausführungen über die Nachkriegsarchitektur gefallen. Die Ideen, die Vera und ihre Kollegen im Roman umsetzen, sind typisch für die Zeit des Wiederaufbaus. Es musste schnell neuer Wohnraum geschaffen werden, viele Häuser wurden im Krieg zerstört. Auch das Misstrauen gegenüber eventuellen alten Nazis konnte ich sehr gut nachvollziehen. Schließlich wusste man nie, was sein Gegenüber während des Dritten Reiches für eine Rolle gespielt hat. Gerade Arthur lässt seine Liebste lange im Ungewissen.

Mich konnte Veras Geschichte wieder begeistern, wenn auch nicht ganz so sehr wie einige Vorgänger aus Heidi Rehns Feder. Mir fehlte hier ein wenig die Spannung, stellenweise war die Handlung für mich zu vorhersehbar. Trotzdem vergebe ich noch gute vier Sterne für diesen Roman.

Fazit:

Einfühlsame Geschichte einer jüdischen Architektin im München der Nachkriegszeit.

4 sterne

Thema: lese gerade April - Juni 2018
Zabou1964

Antworten: 86
Hits: 780

07 May, 2018 16:18 55 Forum: Lese gerade

@Peter Waldbauer

Es war auf jeden Fall ein harter Kampf gegen das ewige Sissi-Image.

@Charlie

Wenn du die Möglichkeit hast, dann schau dir den Film "3 Tage in Quiberon" mit Marie Bäumer an. Er läuft gerade in den Kinos.

Zeige Themen 1 bis 25 von 8176 Treffern Seiten (328): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 751 | prof. Blocks: 159 | Spy-/Malware: 1.9422341194223E+231.9422341194223E+67
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH