Henke, Helene - Die Schattenpforte : Abschnitt 5

Mehr
30 Juli 2010 19:54 #1 von haTikva

Klappentext:

Es herrscht Ausnahmezustand in Krinfelde. Eine dunkle Wolke liegt über der Stadt und lässt weder Licht noch Wärme durch. Wissenschaftler sind ratlos, Meteorologen überfragt. Niemand weiß, was dieses Phänomen ausgelöst hat, noch hat jemand eine Idee, wie man diesen Zustand rückgängig machen kann.

Leyla Barth und Rudger van Hallen haben jetzt alle Hände voll zu tun, denn die Dunkelheit am Tag ermöglicht Vampiren auch tagsüber aktiv zu sein, und es kommt zu unschönen Vorfällen. Doch das ist nicht das einzige Problem. Im Aurodom verschwinden Menschen während Filmvorführungen, und Rudger erwacht eines Abends nicht mehr aus seiner Starre.
Leyla sieht keine andere Möglichkeit und beschließt, auf eine lebensgefährliche Reise zu gehen – um Rudger zurückzuholen aus dem Reich der Schatten.

Dem Land, in das die Vampire bei Tag reisen, während sie starr und tot sind für die Welt.


Kapitel 9 + 10
Seite 102 - 134

Gesegnete Grüße Dine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Aug. 2010 16:30 #2 von Netha
Mannometer Sylvia das geht ja ab bei dir ...

ich überspringe nun mal einen Anschnitt damit ich nicht zu viel Verrate, Bin nun schon im 11 Kapitel.

Diese Astralreise war ja wirklich herrlich zu lesen, und die Szenen im Schloß von Niflheim waren nicht von schlechten Eltern. Mich hat es nur gewundert das Modgudr fast nichts angezettelt hatte ausser diesen "Kriegern" und den Hyänen.

Hatte mich fast darauf eingestellt das es einen Schlagabtausch gibt zwischen ihr und Leyla. Da sie ja bekanntlich eine zimlich lose Klappe hat wenn sie unter emotialem Streß steht. Und Eifersucht denke ich gehört dazu.

Als Rudger Leyla da in der Hölle sah, habe ich in seinem Gesicht die Trauer gesehen, da mein Kopfkino natürlich wieder mitlief, er dachte das Leyla tot ist. Konnte seinen schmerz fühlen.

Irgendwie sind mir die zwei auch zu gut da wieder rausgekommen, ich denke du hast für uns noch was nettes im Petto. Irgendwas brüttet diese mannstolle Halbgöttin doch noch aus. Ich frag mich auch was mit dem Grenzgänger passiert ist, er hat sich ja in meinen Augen geopfert, oder ist da was geschehen als er Modgudr von Rudger gestoßen hat. Hat sie ihn in diesem kurzen Moment schon einwickeln können?

Sylvia bei deinem Schreibstil würde ich sogar einen Schmachtfetzten lesen :bg oder besser Nackenbeisser!

Liebe Grüße von Netha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 4.098 Sekunden
Powered by Kunena Forum